Restaurant

Long Bar

Wo der Singapore Sling das Licht der Welt erblickte

In der historischen Long Bar wurde der weithin als Nationalgetränk geltende Singapore Sling erstmals 1915 gemischt. Heute ist das reiche, erdige Dekor der zweistöckigen Bar vom Leben in Malaysia in den 1920er Jahren inspiriert, und die berühmte Theke glänzt inmitten dekorativer Motive, die uns in eine tropische Plantage versetzen. Das Menü umfasst klassische und Signature-Cocktails. Passend zur relaxten Atmosphäre können Gäste die Erdnussschalen hier ganz einfach von der Bar auf den Boden fallen lassen – wohl der einzige Ort in Singapur, an dem das Wegwerfen von Abfällen gefördert wird.

Std
Lunch & Dinner
  • Täglich 12.00 noon – 10.30pm (last sitting)
Long Bar is open to walk-ins only.

ENTDECKEN SIE UNSERE Speisekarten

Erlebnisse

Long Bar und der Singapore Sling

Im kolonialen Singapur der frühen 1900er-Jahre wurde das Schienen- und Straßensystem verbessert, so dass an jedem Wochenende die Besitzer der regionalen Gummi- und Palmölplantagen nach Singapur strömen könnten. Die Long Bar befand sich damals in der Cad's Alley. Dies ist keine typische Bar, denn die Tische stehen hier nebeneinander mit Blick auf die Bras Basah Road. Beim „Rendezvous der Pflanzer“ konnte man in früheren Zeiten den Passanten zuschauen.

Als Gentleman pflegte man einen Gin oder Whisky zu bestellen, doch die herrschende Moral verbot es den Damen, in der Öffentlichkeit Alkohol zu konsumieren. Daher wurden Ihnen Tees und Fruchtsäfte serviert. Im Jahr 1915 erfand der einfallsreiche Raffles-Barmann Ngiam Tong Boon einen Cocktail, der wie simpler Fruchtsaft aussah, aber mit Gin und Likören aufwartete. Er basiert auf Gin und enthält außerdem Ananassaft, Limettensaft, Curaçao und Bénédictine, während Grenadine und Kirschlikör ihm seinen rosa Farbton verleihen. Diese bewusst feminine Note führte zusammen mit der Nutzung von farblosem Alkohol dazu, dass ein jeder den Cocktail für ein akzeptables Getränk für Frauen hielt. So erblickte der Singapore Sling das Licht der Welt. Natürlich wurde er sofort zu einem riesigen Erfolg.

Heute pflanzt das Raffles Hotel Singapore in Partnerschaft mit dem ecoSPIRITS Forest Programme eine einheimische Baumart im Kalimantan- oder Sumatra-Regenwald für jeweils 25 bestellte Singapore Slings und hinterlässt ein dauerhaftes Vermächtnis zur Reduzierung von Treibhausgasen und Wiederaufforstung gefährdeter Wildgebiete.